1. Startseite
  2. Information
  3. Zensur, qualitative Einschränkungen & technische Mängel

Zensur, qualitative Einschränkungen & technische Mängel

Wir ziehen uns mit Projekt Immanuel von mehreren Videoplattformen zurück

Youtube ist aufgrund seiner Zensurmaschinerie für kritische Stimmen schon längst keine Option mehr. Doch auch wenn es mittlerweile eine Menge alternative Plattformen gibt, sind viele davon entweder technisch und qualitativ noch bei weitem nicht auf dem Niveau von Youtube oder haben ihre eigenen Probleme.

Wir haben bereits eine Reihe von Plattformen ausprobiert und bislang nur wenige gefunden, auf die wir uns verlassen können und die für uns für weitere Veröffentlichungen in Frage kommen.

Bis auf weiteres wird es auf „dailymotion“ und „Brand New Tube“ keine weiteren Veröffentlichungen geben! Möglichweise verlassen wir diese beiden Plattformen sogar auf kurz oder lang ganz. Unser Kanal auf „Bitchute“ wiederum stellt aufgrund seiner qualitativen Limitierung mittlerweile nur noch eine Rückversicherung dar, wird aber, sobald wir eine alternative Plattform gefunden haben, womöglich auch eingestellt werden.

dailymotion – die französische Plattform „dailymotion“ machte uns mehrfach Probleme, weil manche Videos zu Anfang aus unerfindlichem Grund nur in sehr schlechter Qualität veröffentlicht werden konnten. Erst auf eine jeweilige Anfrage beim Kundendienst wurden das entsprechende Video dann für höhere Auflösungen freigegeben. Das war lästig und kostete unnötig Zeit und Nerven. Dann stellte sich heraus, dass wir keine englischen Videos auf „dailymotion“ veröffentlichen können, da diese in kürzester Zeit zensiert werden. Und da es sich um eine französische Plattform handelt, kann man davon ausgehen, dass dies auch bei Videos auf Französisch der Fall wäre.

Brand New Tube – wegen der Zensur auf „dailymotion“ wollten wir auf Brand New Tube wechseln, was anfangs auch problemlos funktionierte. Nach einiger Zeit konnten wir dort jedoch aufgrund irgendeines Fehlers keine Videos mehr hochladen. An diesem Zustand hat sich bislang nichts geändert. Auf unsere mehrfachen Anfragen beim Kundendienst bekamen wir nie eine Antwort, womit wir diese Plattform schlichtweg nicht mehr nutzen können.

Bitchute – auch „Bitchute“ machte uns immer wieder große Probleme beim Hochladen neuer Videos, was ebenfalls unnötig Nerven und Zeit kostete. Das größte Problem mit der Plattform ist jedoch, dass Videos nur in einer relativ geringen Auflösung abgespielt werden können, sodass Texte und komplexere Grafiken in unseren Videos nicht gut erkannt werden können.

– – –

-> Unsere derzeitige Hauptplattform ist Odysee

-> Außerdem sind wir mittlerweile auch auf Gegenstimme

Beide Plattformen sind nicht nur nutzerfreundlich und technisch einwandfrei, sondern bieten auch die Möglichkeit unsere Videos in allen Sprachen zu veröffentlichen, ohne Gefahr zu laufen, zensiert zu werden!

Nutzen Sie fortan also bitte diese beiden Kanäle und empfehlen Sie auch nur diese weiter, denn nur dort werden all unsere Videos veröffentlicht!

– – –

Euer Projekt-Immanuel-Team

Verbreiten Sie diesen Beitrag

Ähnliche Beiträge

/
Information

Das Gerücht vom Wuhan-Virus

Der Ursprung des (angeblichen) neuen Coronavirus Vielleicht waren wir naiv zu glauben, dass sich das Gerücht vom Wuhan-Virus, das in irgendeinem Biowaffenlabor ausgebrütet worden und dann entfleucht sein soll, nach…
Weiterlesen
/
Information

PLANÄNDERUNG

Aufgrund der derzeitigen politischen Entwicklungen haben wir uns dazu entschlossen, Projekt Immanuel kurzfristig umzustrukturieren. Da sowohl im Fernsehen als auch im Internet diverse Gerüchte und Behauptungen im Umlauf sind, die…
Weiterlesen
Menü